Der Begriff Komfortzone beschreibt im Pick Up den Handlungsbereich in dem du dich wohl fühlst. Die Komfortzone zu erweitern bedeutet die Ausdenung des Handlungsbereiches, so dass ihr euch, auch in Situationen, die euch vorher unwohl werden ließen, wohl fühlt.

Um das besser zu veranschaulichen betrachte folgendes Beispiel: Nehmen wir mal deinen Handlungsbereich in dem du kein Problem hast nichts weiter zu tragen als Boxershorts. Dies ist bei den meisten Menschen in etwa der Gang vom Bett ins Bad oder generell alles was innerhalb der eigenen 4 Wände stattfindet, solange du alleine bist. Solange du aber diesen Handlungsbereich verlässt fühlst du dich unwohl. Beispielsweise beim Müll rausbringen oder die Tür öffnen wenn es klingelt. Hast du dich jedoch ein paar Mal überwunden und es einfach gemacht, wird es dir von Mal zu Mal egaler. Dies nennt man Desensibilisierung oder die Erweiterung der Komfort-Zone.

Naja niemand wird von dir verlangen, dass du in Boxershorts in einen Club gehst oder Ähnliches, daher kommen wir mal zurück zum Pick Up.

Die Komfortzone im Pick Up

Den meisten Menschen ist es unangenehm auf offener Straße eine wildfremde Frau anzusprechen. Dies hat zum einen damit zu tun, dass ihnen die möglichen Reaktionen der Frau Unwohlsein bereiten, aber vor allem damit, dass sie es nicht zu oft gemacht haben.

Sprich: Die ersten Mal kosten wirkliche Überwindung, da du deine Komfort-Zone verlassen musst. Je öfter du es aber tust, umso mehr wird es für dich „normal“ und umso erweiterst du deine Komfort-Zone um bestimmte Handlungen. Das Fazit daraus ist, dass, wenn du eine generelle Ansprechangst hast, es kein besseres Mittel dagegen gibt als einfach rauszugehen und Frauen anzusprechen! Dabei solltest du es aber nicht übertreiben und dich nach und nach um kleine Schritte vorarbeiten. Wenn es beim Sport z.B. dein Ziel ist mal 200kg zu stämmen wirst du es kaum solange mit diesen 200kg probieren bis du es schaffst. Du fängst klein an und steigerst dich immer weiter, bis du es geschafft hast.

Genauso ist es auch beim Pick Up. Niemand erwartet von dir, dass du von 0 auf 100 in einen Club gehst und die heißeste Frau im Laden durch die direkte Methode ansprichst. Effektiver ist es sich nach und nach dafür zu sensibilisieren. Wenn du es vorher noch nie gemacht hast kann es sich zum Beispiel anbieten als ersten Schritt 10 fremde Menschen auf der Straße nach dem Weg zum Bahnhof oder nach der Uhrzeit zu fragen. Dann legst du einen drauf und steigerst dich immer weiter. Dir wird es nicht nur egaler und es nimmt dir die Angst, es steigert auch dein Selbstbewusstsein und bringt dir Routine. Du wirst feststellen, dass du oft immer wiederkehrenden Mustern gegenüber stehst. Nach einiger Zeit weißt du in vielen Situationen intuitiv wie du dich verhalten oder was du sagen musst.

Wie du das am besten machst erfährst du hier. Wir haben einige Übungen für dich vorbereitet um dich weitgehend zu desensibilisieren! Danach geht der eigentliche Spaß erst los und du wirst deutliche Veränderungen spüren.